Suchbegriff

Aus dem Ofen Frühstück Kuchen & Desserts Party

Apfelrosen

Teilen
Apfelrosen mit Marzipan

Die Apfelrosen sind der absolute “Hingucker”. Sie kommen einfach immer sehr gut an. Sie sind so schnell gemacht und auch so einfach.

Ich bin zwar die große Verfechterin in “Was geht, mache ich selber”, aber in diesem Fall habe ich auf Fertigteig zurück gegriffen. Einfach, weil es mir zu mühsam war, den so korrekt auszurollen, wie es hierfür notwendig ist.

Wenn jemand DEN Trick kennt, einen Teig wirklich gleichmäßig und richtig rechteckig auszurollen, ohne dass der Teig zu trocken wird, weil es Stunden dauert – dann her damit!

Je nach persönlichem Geschmack kann man die Apfelrosen sowohl mit einem Mürbeteig als auch mit Blätterteig herstellen. Es funktioniert beides einfach wunderbar.

Zutaten für 12 Stück:

  • 1 Rolle fertigen Mürbeteig oder Blätterteig
  • 1 bis 2 Äpfel – je nach Größe und wie dünn du schneiden kannst
  • Marzipanrohmasse oder Aprikosengelee
  • Puderzucker für die Deko

Zubereitung:

  1. Die Rolle Teig in 12 gleich breite Streifen schneiden.
  2. Apfel halbieren, Kerngehäuse entfernen und in möglichst dünne Scheiben schneiden.
  3. Marzipan dünn ausrollen und auf die obere Hälfte des Teigstreifens legen. Alternativ kann man auch Aprikosengelee oder auch jedes andere Gelee verwenden. Auf dem Bild sieht man besser, wie ich es gemacht habe.
  4. Die Apfelscheiben nebeneinander auf den Teigstreifen legen.
  5. Den unteren Rand über die Äpfel klappen und von der Seite her aufrollen.
  6. Die gedrehten Rosen nun entweder in eine Muffinform oder in Papierförmchen stellen.
  7. Nach Backanleitung des Teiges im Ofen backen.
  8. Mit Puderzucker bestreuen.
image_pdfimage_print
Tags:

Dieses Rezept könnte dir auch gefallen